SG Dynamo Dresden zu Gast bei der TSV 1862 Radeburg

 

Im Rahmen eines Fördertrainingsprogrammes gastierte vom 06.09.bis 04.10.2021 die  Fußballschule der SG Dynamo Dresden auf der Jahnallee der TSV 1862 Radeburg.
Unter der Leitung des ehemaligen Bundesligaprofis Ralf Hauptmann und seinem Trainerteam, wurden jeweils montags von 17 bis 18:30 Uhr Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2014 professionell und eben mal etwas anders trainiert. 48 willige Nachwuchskicker aus Radeburg und der näheren Umgebung folgten dem Aufruf. Volle Hütte auf dem Sportplatz, da auch einige Eltern und Großeltern sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Durchgehend zufriedene Gesichter bei allen Teilnehmern und  Zuschauern, die die Gelegenheit hatten, hautnah mit und bei den Profis dabei zu sein.
Am Ende erhielten alle Teilnehmer ein Diplom, ein Autogramm vom aktuellen Dynamoprofi Heinz Mörschel mit einer persönlichen Widmung sowie einen Beutel voller Erzeugnisse von einem der wohl bekanntesten Milchproduktehersteller aus der Region, welcher nicht nur Sponsor der SG Dynamo Dresden ist.    
Eine Aktion, welche durchaus eine Wiederholung fordert.
Bedanken möchte sich die Abteilung Fußball beim Vorstand und dem Platzwart der TSV 1862 Radeburg für die Absicherung bester Rahmenbedingungen.

211006 Bilder SG Dynamo Dresden zu Gast beim TSV 1862 Radeburg 001  

 

Bericht U. Drabe

F1-Junioren der SG Weixdorf zu Gast beim TSV 1862 Radeburg

 

Der Spruch „Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, wirst du immer bleiben was du schon bist.“, umschreibt vielleicht am besten, warum sich am Mittwoch unsere F1-Junioren, mit den F1- und F2-Junioren des TSV 1862 Radeburg zu einem gemeinsamen Training getroffen haben. Neben einem Kleinfeldtestspiel im Modus 6 gegen 6, fand auf dem Nebenfeld gleichzeitig ein Funinotestspiel statt. Da der Kreisverband Meißen, in dem die Radeburger in einem Ligasystem spielen, das Funino noch nicht anbietet, war es für die Zillestädter eine gänzlich neue Erfahrung, welche aber die Jungs und Trainer freudig annahmen. Unsere Weixdorfer hingegen konnten ihre Eindrücke auf dem größeren Feld sammeln, so dass am Ende ein anstrengendes, aber auch lehrreiches Training für alle Kinder stand. Insgesamt ein schöner Vergleich zweier regionaler Vereine, von denen es im Dresdner Umland eigentlich noch viel mehr geben sollte, denn Fussball ist alles!

 F1 JugendJubel2020

 

Bericht SG Weixdorf / Foto H. Wagner

 

 

Fazit der F-Jugend Hinrunde

Im Sommer begann für unsere neue F-Jugend sowie dem neuen Trainerstab das Abenteuer „Punktspielbetrieb“. Mit einem recht jungem Jahrgang (6 Kids noch G Jugend) galt es sich gegen die doch älteren Gegner tapfer zu schlagen und vielleicht auch das eine oder andere Tor zu schießen. Wichtig war, eine gewisse spielerische Grundstruktur zu schaffen und die Jungs einfach Fußballspielen zu lassen. Neben den Niederlagen hat es die Mannschaft jedoch geschafft die Köpfe nicht hängen zu lassen, Tore selber zu schießen und vorallem konnte ein Sieg eingefahren werden. Dieser wurde natürlich fröhlich in der Kabine gefeiert! Somit standen im ersten Halbjahr 7 Niederlagen und ein Sieg zu buche, bei 11 selber geschossenen Toren. Lobenswert ist die zahlreiche Teilnahme an den beiden Trainingstagen. Jetzt freut sich das Team auf die Rückrunde, wo man sich mit gleichstarken Mannschaften messen kann.

Bis dahin – weiter so Jungs!

H.Wagner

F1 mit tollem Start in die Saison 20/21

 

Unsere F1 startete nach einer langen Pause mit einem Pokalspiel in die neue Saison. Als Gegner begrüßte man den FV Zabeltitz. Die Jungs zeigten was sie drauf haben und zogen ohne Gegentor in die nächste Runde ein. Hier wartete die 1. Mannschaft vom FV Gröditz 1911. Einen guten Vorsprung gab man leider aus der Hand und schied letztendlich, Sekunden vor Schluss, in der Verlängerung aus. Trotzdem haben die Kids ein fantastisches Spiel abgegeben. Beim Start in den Punktspielbetrieb zeigte die Mannschaft ebenfalls ihr Können. Das Erlernte im Training wurde mit viel Schwung in die Spiele genommen. So sprangen bei 5 Punktspielen 5 Siege heraus. Das Torverhältnis von 63:1 zeigt, dass die F1 sich gut entwickelt hat. Das Spitzenspiel gegen die Punktgleiche Mannschaft von Priestewitz muss leider der erneuten Zwangspause weichen und wird hoffentlich bald nachgeholt. Das Trainerteam lobt die hohe Trainingsbeteiligung und den Einsatz der gesamten Truppe.

Weiter so Jungs!

 F1 JugendJubel2020

H. Wagner

 

 

   

Tquotes

"Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank! "
Andreas Brehme
   
   
© TSV 1862 Radeburg